Arbeiten mit Inneren Anteilen

Datum: 31. Oktober 2018

Uhrzeit: 16:30 Uhr

Ort: ARGE-Haus 2, Friedstraße 23, 1210 Wien


Arbeiten mit Inneren Anteilen

Fortbildungsworkshop

Termine:

  • Mittwoch, 31. Oktober 2018, 16.30-19.45 Uhr
  • Donnerstag, 01. November 2018, 09.00-17.15 Uhr
  • Freitag, 02. November 2018, 09.30-12.45 Uhr (3-tägig, 16 U.-Std.)

Veranstaltungsort: ARGE-Bildungsmanagement, Friedstraße 23, 1210 Wien

Jeder von uns trägt traumatisierte, depressive, suizidale, ängstliche, wütende, böse oder verletzte Anteile in sich. Das bedeutet nicht, dass wir an einer psychischen Krankheit leiden.
Die verletzten Anteile zeigen sich üblicherweise indirekt durch hohe Anspannung, einen hohen Anspruch an uns selbst und hohen inneren Druck.
In Beziehungen werden sie oft getriggert und in emotionalen Flashbacks fühlen und reagieren wir plötzlich wieder wie in der Kindheit – mit Wut, Panik oder Hilflosigkeit. In der Beratung sind sie wie eine unsichtbare Wand. Vieles darf sich zeigen, aber der zentrale Punkt wird umkreist, rationalisiert, vermieden.
Durch das Arbeiten mit Inneren Anteilen ist es möglich mit bisher unbewussten, abgelehnten und verdrängten Anteilen Kontakt aufzunehmen und sie in unsere bewusste Persönlichkeit zu reintegrieren. Blockaden und innere Konflikte können sichtbar gemacht und transformiert werden.

Inhalt:
Das Arbeiten mit Inneren Anteilen ist eine sehr effiziente Methode, um sich der Komplexität und Vielschichtigkeit unserer Persönlichkeit auf einer tieferen Ebene zu widmen.
In diesem Seminar werden hochwirksame Methoden und Modelle aus den Bereichen Traumatherapie und Achtsamkeitslehre für die Beratung und die eigene Persönlichkeitsentwicklung verfügbar gemacht.
Ziel der Arbeit mit Inneren Anteilen ist Kontaktaufnahme, Transformation, Reintegration, Sichtbarmachen von inneren Konflikten, Lösen von Blockaden, Bewusstwerdung des Raumes, in dem die Anteile entstehen und vergehen.
Im Seminar werden verschiedene Methoden und Modelle aus folgenden Bereichen vorgestellt:
Psychoimaginative Traumatherapie, Focusing und Radikale Erlaubnis, Somatic Experiencing, Achtsamkeitslehre, Complex PTSD Recovering.

Ziel:

  • durch das Arbeiten mit Inneren Anteilen Beratung und Persönlichkeitsentwicklung vertiefen
  • effiziente Methoden aus Traumatherapie für Beratung und Persönlichkeitsentwicklung verfügbar machen

Zielgruppen:
Das Seminar richtet sich an alle Lebens- und SozialberaterInnen, MediatorInnen, Coaches, SozialpädagogInnen etc. – und an alle Personen, die ihre Persönlichkeitsentwicklung vertiefen möchten. Das Seminar ist als 16 UE Fortbildung für Lebens- und SozialberaterInnen anrechenbar.

Leitung:
DI Michael Sekyra
Psychologischer Berater, Burnout-Prophylaxetrainer und Technischer Mathematiker

Teilnahmegebühr:
   
€ 340,- Normalpreis
€ 290,- für TeilnehmerInnen und AbsolventInnen von ARGE-Lehrgängen

TeilnehmerInnenzahl: 10-12 TeilnehmerInnen (Platzvergabe nach dem Zeitpunkt der Anmeldung)

Anmeldeschluss: 19. Oktober 2018


Rücktrittsbedingungen
Bei Stornierung einer Buchung bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung beträgt die Bearbeitungsgebühr 40 € und bedarf der schriftlichen Abmeldung per Post, Fax oder E-Mail und einer Bestätigung des Erhalts von Seiten der ARGE Bildungsmanagement GmbH.
Bei Stornierungen ab 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn oder Nichterscheinen am Veranstaltungstag wird die gesamte Seminargebühr in Rechnung gestellt. Selbstverständlich ist eine Vertretung der angemeldeten Person ohne Zusatzkosten möglich.