Wie wirkt Intervention?

Datum: 25. Juni 2019

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: ARGE Bildungsmanagement, Friedstraße 23, 1210 Wien


Wie wirkt Intervention?

Interventionen stellen eine wichtige Grundsäule in der beraterischen Arbeit dar. Die KlientInnen reagieren auf sie und deshalb stellen Reaktionen oft wichtige Impulse für das Finden von Lösungen dar.
Jede Fachrichtung hat ihr eigenes „Handwerkszeug“ für Interventionen. Rogerianisch arbeitende Menschen werden andere Methoden auswählen als gestaltausgebildete oder systemisch geprägte BeraterInnen.
Interventionen können mehrfach wirksam sein:

  • direkt auf die KlientInnen;
  • über erste Eindrücke;
  • über die Beziehung zwischen KlientIn und BeraterIn;
  • über mitgebrachte Erfahrungen aus der Vergangenheit etc.

Ich will mich an diesem Abend mit der Wirkung von Interventionen aus systemischer Sicht auseinandersetzen und u.a. folgende Fragen diskutieren:
Wie wirkt Intervention? Wer setzt Interventionen? Was ist überhaupt eine Intervention? Gibt es Unterschiede zwischen der Einzel- oder Gruppen-/Teamarbeit?
Inhalte dieses Jour Fixe:

  • Arten von Intervention;
  • systemischer Zugang zu Intervention;
  • Diskussion im Plenum.

Stephanie Niederhuber
Psychologische Beraterin und systemische Supervisorin in freier Praxis. Trainerin bei Caritas Wien. Psychosoziale Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Gruppen. Diverse Weiterbildungen (Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg, Validation nach Naomi Feil, Ehe- und Familienberatung).
Absolventin der ARGE Bildungsmanagement (1. Jahrgang PSB/LSB).

Termin: Dienstag, 25. Juni 2019, 18:00 Uhr

Ort: WIEN – ARGE-Bildungsmanagement , Friedstraße 23, 1210 Wien

Moderation: Dr. Klaus Rückert

Die Teilnahme ist kostenlos. Wegen begrenzter TeilnehmerInnenzahl bitten wir um verbindliche Voranmeldung:

officeⒶbildungsmanagement.ac.at

Die Teilnahme kann mittels Bestätigung als Weiterbildung für diverse Berufsgruppen angerechnet werden.