Aufruf für Beiträge Forschungsjournal 2020

/ News & Aktuelles

Call for papers 2020

Zeitschrift für Beratungs- &und Managementwissenschaften

Qualitative Forschung revisited

Die Zeitschrift für Beratungs- und Managementwissenschaften des Universitätsinstituts für Beratungs- und Managementwissenschaften an der Fakultät Psychologie der Sigmund Freud PrivatUniversität versteht sich als Plattform für wissenschaftliche Beiträge mit Schwerpunkt Beratungs- und Managementwissenschaften.

Das geplante Forschungsjournal 2020 zum Thema:
Kritik und Würdigung qualitativer Methoden

Der noch vor 30 Jahren erbittere Streit zwischen qualitativen und quantitativen Methoden ist überwunden. Statt gegenseitiger Abwertung ist von Integration die Rede (u.a. Kelle, 2008). Qualitative Methoden gehen mit vielfältigen Methodologien einher und stellen mittlerweile ein allgemein anerkanntes Forschungsparadigma dar.
Innerhalb der unterschiedlichen qualitativen Ansätze gibt es methodische Kritik und Diskussion (z.B. Kruse, 2015). Die verschiedenen qualitativen Ansätze werten nicht nur Daten aus (Paar-, Familien-) Interviews, Gruppendiskussionen (u.a. Bohnsack, 1989, 2010) und teilnehmender Beobachtung (u.a. Wendland, 2017; Breidenstein, Hirschauer, Kalthoff, & Nieswand, 2015), sondern genauso sind Bilder (u.a. Przyborsky, 2018) und Filme (u.a. Hampl 2014) wichtige Datenquellen geworden. Hinzu kommen kombinierte Forschungsansätze, die z.B. das Paarinterview und die teilnehmende Beobachtung kombinieren (Hirschauer, Hoffmann & Stange, 2015). Aufschwung haben neben der qualitativen Evaluationsforschung (Lamprecht, 2012) auch die partizipativen qualitativen Forschungsansätze erhalten (u.a. Unger, 2014). Ebenso wird die lange Tradition hermeneutischer Interpretationen gerne angewandt.

In diesem Journal fragen wir:

  • Welche Ansätze sind für Beratungs- und Managementwissenschaften vielversprechend und sollten weiterentwickelt und auch öfter/mehr angewendet werden?
  • Was hat sich weniger bewährt und wofür sind Ansätze eher irreführend?

Wir knüpfen damit an unsere erste Ausgabe der Zeitschrift an, in der bereits bestimmte methodische Zugänge für die Beratungswissenschaften diskutiert wurden.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie zum nächsten Heft mit dem Schwerpunkt Kritik und Würdigung qualitativer Methoden bis Ostern 2020 Beiträge an die ARGE Bildungsmanagement schicken oder Emfehlungen abgeben. Wir bitten bereits vorher um Absichtserklärungen bzw. Ankündigung der vorläufigen Titel und Ihre Kontaktdaten an forschungsjournalⒶbildungsmanagement.ac.at zu senden.

Melanie Rückert, Alexander Eder, Elisabeth Brousek, Gerda Mehta

Nähere Information zum Forschungsjournal finden Sie unter:

ZBM_-_Zeitschrift_fuer_Beratungs-_und_Managementwissenschaften